Teilsegment "Faust"

Skript/Plotgerüst zum Faust-Segment aus Folge 19

Rahmenhandlung Teil

Rick und Mike warten vor der Schule auf Alex. Sie wühlen im Altpapiercontainer, aus dem Schulbücher quellen.

Rick: "Veraltete Schulbücher landen eben sehr schnell auf dem Müll. Das ist alles aussortiertes Zeug vom letzten Jahr..."

Er kramt im Container und zieht ein Buch hervor. Wir lesen den Titel

"Fraktalprogrammierung mit dem Sinclair ZX81" (Bild mit lachender Elektronenröhre)

Rick runzelt die Stirn und zieht noch ein Buch aus dem Container.

"Englisch - Sprache des Klassenfeindes" (Bild mit Tentakel-Uncle-Sam)

Er zieht noch ein Buch hervor

"Lernt Geschichte mit Rolf Kauka´s Siggi & Babarras" (Figuren auf dem Titel schwarz übermalt)

Rick schüttelt den Kopf und wirft die Bücher zurück.

Mike: "Was ist damit?"

Er zieht einen dicken Wälzer mit der Aufschrift "Deutsche Klassiker" aus dem Container.

Rick blättert das Buch schnell durch.

Rick: "Meh. Die Hälfte dieser angeblichen Klassiker haben die doch von Walt Disney geklaut. Das gibt aber ne dicke Klage..." [liest nach] "Kleine Meerjungfrau, eh? Dann zieh dich mal warm an, Hans Christian Andersen..."

Die Szene blendet kurz in Ricks schräge Gedanken. Wir sehen das Arbeitszimmer von Hans Christian Andersen - dieser schreibt gerade die letzten Zeilen der Kleinen Meerjungfrau. Plötzlich wird die Tür eingetreten und Männer mit Micky-Maus-Hemden und schwarzen Brillen stürmen den Raum. Sie greifen sich das Manuskript vom Schreibtisch.

Disney-Agent [grinsend] "Hallo, Mr. Andersen..."

Ein anderer Agent nimmt gerade das letzte Streichholz aus einer Packung (Aufschrift "Schwefelhölzer") und legt Feuer im Raum.

Blende zurück zu Rick und Mike. Rick hat eine interessante Geschichte gefunden.

Rick: "Hmmm, Goethes Faust? Ich glaube, da basiert Rocky IV lose darauf..."

Mike: "Lies doch mal vor..."

Rick sieht sich um, ob ihn niemand öffentlich beim Buchlesen sieht. Dann zuckt er mit den Achseln und fängt an.

------------------

Das Segment beginnt mit einer Kamerafahrt auf eine mittelalterlich anmutende deutsche Stadt (eine Einblendung zeigt uns den Namen der Stadt und das Jahr.) Die Kamera fährt durch die Straßen.

Ein schwarzer Pudel wird dort von Hundefängern reichlich slapstickig gejagt.

Wir sehen ein Gebäude mit der Aufschrift

DOKTOR FAUSTS QUACKSALBEREI & ALCHEMIE-SHOP

Im Inneren des Hauses sehen wir Rick und Mike in einer Arztpraxis mit obskurer Ausstattung, seltsamen Gegenständen und Plakaten. Ein Poster im Hintergrund sagt "Aderlaß rettet Leben."

Rick putzt als Doktor Faust den Staub von seinen Geräten, die Kasse ist leer.

Rick: [jammernd] "Warum nur, mein Adlatus Mikey, kommen sowenige Kunden? Was ist nur los in dieser öden und langweiligen Stadt? Ist da sonst gar nichts mehr?"

Mike: "Vielleicht sind unsere Preise zu hoch?"

Wir sehen ein Schild mit der Aufschrift "Konsultation: 10 Taler"

Rick: "Was soll ich denn machen. Die Räuber im Wald wollen ihren Wegezoll..."

Er stellt das Schild durch ein Fenster wieder nach draußen. Sofort sind laute Buh-Rufe zu hören, faules Obst und diverse Gegenstände fliegen dagegen, ein Schuß hinterläßt ein Einschußloch.

Plötzlich sind Trommeln zu hören, helles Licht und gelber Rauch sickert unter der Tür durch.

Rick: [freudig] "Kundschaft. Jemand mit einem Raucherproblem. Da kann geholfen werden. Mikey, alles für einen Aderlaß vorbereiten."

Die Tür fliegt auf und mit viel Feuer und Rauch erscheint Mephistopheles in dramatischer Pose. Nur das Hundefängernetz auf seinem Kopf stört. Er wirft es weg.

Rick: "Wat? Wer bist du denn?"

Mephisto: [theatralisch] "Ich bin der Geist, der stets verneint..."

Rick: "Bist du Mephisto?"

Mephisto: [nickt] "Ja" [zuckt zusammen] "Verdammt."

Mephisto macht Rick ein interessantes Angebot, sein altes und langweiliges Leben mit der üblichen Quacksalberei, all den vielen  Drohbriefen und dem faulen Obst hinter sich zu lassen und zum unsterblichen Partykönig zu werden. Rick ist geneigt, zuzustimmen. Vorher verlangt er allerdings die Praxisgebühr von 10 Talern, die Mephisto mürrisch bezahlt.

Rick: "Mir war in der Tat langweilig in dieser Stadt" [deutet nach hinten] "Und bei meinem Adlatus Mikey macht der Verstand auch so langsam winke-winke."

Wir sehen Mike, der sich aus Kartoffelbrei eine menschenähnliche Figur baut und mit ihr spricht.

Mike: [traurig, zu Brei] "Willst du mein Freund sein?"

Mephisto gibt Rick einen üblen Vertrag, den dieser gleich mit einem brennenden Kugelschreiber unterschreiben will.

Mephisto: [finster, zu sich selbst] "Damit gehört die Seele des Faust mir. Gott wird diese Wette verlieren und ich werde den Faust in die tiefsten Qualen der Höllenfolter ziehen. Muahahaha..."

Rick: [blickt auf] "Tschuldigung. Ich hab gerade nicht zugehört. Was war das?"

Mephisto: [wiegelt ab] "Nichts, Nichts. Einfach nur unterschreiben..."

Mephisto erklärt Rick noch beiläufig, das dieser nun unsterblich ist, dafür aber nun viele böse Taten vollbringen muß. Und sollte er einmal des Party-Lebens müde sein und sich nach dem Verweilen des Augenblicks sehnen, so wird er zur Hölle fahren. Rick hört nicht wirklich zu.

Mephisto schnippt mit den Fingern und Rick erscheint im Party-Outfit Marke Sammy Davis Jr.

Wir hören laute Musik und die Titelseite einer Zeitung erscheint im Bild. Eine wichtige Schlagzeile der Zeitgeschichte ist nur ganz klein zu lesen, dafür steht in riesigen Lettern auf dem Titelblatt:

DOKTOR FAUST RULT FETT

Die Szene wechselt zu einem Haus mit Treppenabgang. Die Aufschrift "Auerbachs Keller" ist durchgestrichen, dafür lesen wir nun "Doc Fausts Diskothekeum".

Im Inneren geht eine Riesenfeier ab. Laute Musik spielt und allerlei Arten sündhaftes Geschäft wird betrieben. Mephisto verkauft mit Bauchladen Zigaretten und Alcopops. Rick steht an der Bar und muß sich gelangweilt das Gejammer eines gewissen Herrn Werther anhören.

Wir sehen Alex, die in züchtiger Aufmachen und mit einer Sammelbüchse zur Tür hereinkommt. Rick nutzt die Chance, dem Gejammer zu entkommen.

Rick: "Hallo. Ich bin Dr. Faust."
Alex: "Ich bin Gretchen. Eine Spende bitte..."

Rick erklärt, daß das Geschäft zur Zeit nicht gut genug läuft, um zu spenden. Alex weist ihn auf die vielen Gäste und das Geld hin, das überall aus seinen Taschen quillt.

Rick: "Jepp. Jeder kommt zu Rick´s...ich meine...Fausts."

Alex erklärt ihm, daß sie Geld sammelt, um eine Bewegung zu unterstützen, die für die Rechte der Frauen in der Gesellschaft eintritt. Rick ist jedoch abgelenkt. Wir sehen im Hintergrund zahlreiche junge Männer, die mit Pistolen, Stricken, Messern und anderen Selbstmordutensilien anstehen, um sich das Gejammer des Herrn Werther anzuhören.

Abwesend wirft Rick etwas in die Sammelbüchse und geht. Dramatische Musik spielt.

Die Szene wechselt zu Rick und Mephisto auf einer Balustrade über dem Trubel. Wir sehen Alex, die immer noch bei sündhaftem Volk nach Spenden bittet.

Mephisto: [finster] "Dieses unschuldige Gretchen dort ist ein ideales Opfer für eine böse Tat..."

Rick: "Ich bin dir weit voraus." [erklärt] "Zuerst werde ich ihr die Sammelbüchse klauen, dann werde ich die Büchse am Brunnen voll mit Wasser füllen und dann...gib dir das...einen Korken reinstecken." [lacht] "Muahahaha..."

Mephisto: [gelangweilt] "Nett. Ich hab eine bessere Idee. Pass auf..." [flüstert]

Die Szene wechselt zu Alex, die von einem Polizisten in einen Kerker gestoßen wird.

Polizist: "Füg dich, Weib. Der ehrenwerte Doktor Faust hat schwere Anklage gegen dich erhoben wegen Hexerei und Ketzerei."

Die Kerkertür schließt sich und Rick tritt von außen an die Gitterstäbe heran.

Rick: "Das war jetzt etwas unerwartet. Wir sind aber noch Freunde, ja?"

Er bekommt die Sammelbüchse an den Kopf geknallt und geht zu Boden. Jammernd und mit Beule steht er wieder auf.

Rick: [erstaunt] "Aua. Womit hab ich das verdient?"

Er setzt zu einer Erklärung an.

Rick: "Dies hier ist das aufgeklärte Europa. Du hast doch nur die Liberation der Frau gefordert. Was kann dir da schon groß passieren?"

Die Szene wechselt zum Schattenriss eines Henkers, der sein Beil fallen läßt. Ein Kopf rollt. Rick sagt offscreen "Ups".

Die Szene wechselt zu Rick und Mephisto, die vor Ricks alter Quacksalberei stehen. Rick erklärt, daß er doch mal wieder seinen alten Adlatus Mike besuchen will. Mike erklärt den beiden freudig, daß er es endlich geschafft hat, sich alchemistisch einen kleinen Freund zu basteln.

Mike: [theatralisch] "Ich habe endlich Leben geschaffen. Existenz aus toter Materie. Anima aus der In-Anima." [kindlich] "Einen kleinen Freund für mich." [theatralisch] "Und ich nenne ihn..." [Dr-Evil-Pose] "Homunkulus..."

Rick: "Was für ein dämlicher Name..."

Sie gehen nach unten ins Labor, das deutliche Ähnlichkeit mit dem Frankenstein-Labor hat. Ein runzliges kleines Wesen in Lumpen mit Krückstock steht herum.

Rick: [amüsiert] "Also ehrlich, das ist der häßlichste Waldschrat, den ich je gesehen habe. Das mit dem Gott-Spielen mußt du noch üben, Mike."

Mike: [winkt ab] "Das da ist doch nicht der Homunkulus. Das ist die neue Vermieterin..."

Das runzlige Ding krakeelt unverständlich herum und schlägt Rick dann mit dem Krückstock hart gegen das Schienbein. Brabbelnd geht sie aus aus dem Bild. Rick hüpft jammernd herum.

Mike präsentiert den echten Homunkulus, einen kleinen Glatzkopf mit Lodenmantel in einer großen Glasflasche auf dem Boden.

Rick: "Na so ein schnuckeliger kleiner Scheisser..."

Homunkulus: "Ey. Was guckst du?"

Mike erklärt, daß ihm wohl zuviele von den osmanischen Zutaten in den Kessel gefallen sind.

Homunkulus: "Ey. Wills du Schdress? Hol ich mein Brüder..."

Der Zwerg steigt durch eine Tür aus der Flasche und tritt Rick erneut gegen das Schienbein. Rick hüpft im Hintergrund jammernd auf und ab, während der Homunkulus und Mephisto eine schräge Unterhaltung führen. Am Ende stellt sich heraus, daß der Zwerg Informationen über eine tierische Party der Naturgeister auf dem Brocken hat, die heute abend stattfindet.

Mephisto: [dramatisch] "Um dorthin zu gelangen, brauchen wir Besen aus 9 Sorten Holz, 4 davon geschlagen bei Vollmond, eingeschmiert mit 12 Sorten Fett, jede davon vermischt mit dem frischen Blut von 8 Jungfrauen aus dem fernen Land..."

Rick: [unterbricht] "Geht das nicht einfacher?"

Mephisto: [lapidar] "Natürlich..."

Er schnippt mit dem Finger und flugs sind alle vier direkt auf dem Brocken ("Cool").

Dort oben ist eine riesige Party-Anlage mit Konzertbühne errichtet. Hunderte von Fantasiegestalten und Naturgeistern geben sich ein Stelldichein. Wir sehen zwei Eingänge, jweils für nationale und für internationale Gäste. An einer Schlange sehen wir Figuren wie Rübezahl, den Schimmelreiter, Bibi Blocksberg, Pumuckl. An der anderen Schlange sehen wir Figuren wie Gandalf, Superman, R2D2, Captain Kirk und Michael Jackson.

Ein Schild über dem Konzertplatz verkündet:

SPIELMÄNNER AUS ALLER WELT - HEUTE LIVE: YE OLDE AC/DC

Rick: "Eines versteh ich nicht. Woher weiß so ein kleines Männchen, das in einer Flasche wohnt, wo die heisseste Party des Abends läuft?"

Homunkulus: "Dualband-Handy mit SMS. Willst du kaufen?"

Er öffnet seinen Mantel. Zahlreiche Handys baumeln dort zur Auslage.

Alle gehen durch den Eingang hinein, bis auf Mephisto. Der wird vom Türsteher abgewiesen ("Du kommst hier net rein.") Als auch der Hinweis auf sein hippes schwarzes Cape nichts hilft, versinkt Mephisto beleidigt in einer Rauchwolke im Boden. Batman wird eingelassen.

Wir sehen eine Montage von zahlreichen Szenen der Party/Konzert. AC/DCs "Highway to Hell" oder ähnliches spielt. Mephisto quetscht sich durch eine enge Lücke im Sicherheitszaun hinein und ist sofort von jubelnden Groupies umrandet, die ihn für Alice Cooper halten.

Die Montage wechselt zu gleicher Musik zu Szenen aus der Zukunft, betont vom üblichen Blendbild der rieselnden Kalenderblätter. Wir sehen Rick beim Party-machen und Vollbringen böser Taten durch die Jahrhunderte, einiges davon Referenzen auf den Faust 2. Wir hören Mephisto lachen.

Die surreale Szene wechselt abrupt zum Bild eines modern gestylten Apartments, im Hintergrund ist eine sehr moderne Stadt mit  nächtlich beleuchteten Hochhäusern zu sehen. Rick schlurft erschöpft und mit dicken Augenringen zur Tür herein. Er sagt "Schatz, ich bin zuhause" aber niemand antwortet.

Er greift sich eine Flasche Schnaps und läßt sich erschöpft in einen Sessel fallen. Das Licht verlöscht nach einem Klatschen.

Rick. [schlapp] "Ich muß mal ausspannen..."

Mit Donnergetöse und Feuer erscheint Mephisto im Raum.

Mephisto: [triumphierend] "Hah. Hab ich dich."

Rick: [hastig] "Halt. Äh. Laß mich ausreden. Ich wollte nur sagen...ich muß mal aus...spannenden Büchern neue Ideen für mein nächstes wildes Abenteuer beziehen."

Mephisto glaubt es nicht. Das Apartment verdunkelt sich und wird zu einem surrealen Waldszenario. Ein feuriger Strudel öffnet sich im Boden, er droht Rick einzusaugen. In letzter Sekunde ist plötzlich Chorgesang zu hören, die himmlischen Heerscharen der Engel erscheinen aus einem hellen Licht.

Mephisto: [sauer] "Hey. Was soll das jetzt wieder..."

Der Chef-Engel weist Mephisto darauf hin, daß gerade ein Fehler im Wettvertrag mit Gott entdeckt wurde und er den Faust doch nicht so einfach mit in die Hölle nehmen darf. Nach langwierigen und zähen Verhandlungen (die Drohungen, die Gewerkschaft zu rufen sowie Tic-Tac-Toe und Schiffe Versenken beinhalten) gibt Mephisto klein bei.

Der Faust darf in den Himmel, wenn er denn beweisen kann, daß er nach Unterzeichnung des bösen Vertrages noch eine einzige gute Tat vollbracht hat. Kann er das nicht, fährt er zur Hölle.

Rick bringt zahlreiche Beispiele für "gute Taten", aber weder das Abfackeln von Hütten zum Bauen eines Deiches noch andere Beispiele, z.T. aus Faust 2, helfen weiter, die Engel lehnen ab.

Rick: "Ich habe Frankreich ruiniert..."

Die Engel wollen widersprechen, halten aber dann doch inne und beraten sich auffallend lange. Dann weisen sie aber auch dieses ab. Rick ist niedergeschlagen, Mephisto grinst siegessicher. Er spielt mit einer Münze. Das bringt Rick auf eine Idee mit kurzer Rückblende.

Rick: "Ich habe diesem Mädchen eine Münze für die Frauenbewegung gespendet..."

Mephisto läßt seine Münze ärgerlich fallen, die Engel nicken.

Engel: [freudig] "Du meinst das Gretchen?"

Rick: [grübelt] "Ääääääääh...."

Engel: [genervt] "Du meinst Alex?"

Rick: [nickt] "Genau. Die war das..."

Alex wird aus dem Himmel geholt, um als Zeugin auszusagen.

Engel: "Sprich, oh erlöste Seele, hat dir dieser Doktor Faust dort eine Münze gespendet?"

Alex: [beleidigt] "Nein. Diesen Mistkerl hab ich noch nie in meinem Leben oder Tod gesehen."

Engel: [laut] "Vorsicht, Missie. Ich darf sie darauf hinweisen, daß sie hier unter Eid stehen."

Alex: "Naja. Vielleicht hat er einen Groschen gespendet. Vielleicht war es auch nur ein Hosenknopf."

Rick: [sauer] "Eine Unverschämtheit..."

Er zieht sich seine Jacke zurecht. Wir sehen, daß zahlreiche Knöpfe fehlen.

Die Engel beraten sich nickend, Mephisto blickt sauer drein. Dann verkünden die Engel, daß die gute Tat zählt und Faust erlöst sei. Mephisto erhebt Einspruch und verlangt Prüfung des Vertrages.

Engel: [weise] "Natürlich müssen alle Daten genau geprüft und..." [deutet hastig] "Guck mal...da..."

Als sich Mephisto umdreht, schnappen sie die Engel Rick am Kragen und ziehen ihn mit nach oben in den Himmel - trotz lauten Protests. Als sich Mephisto wieder umdreht, sind alle weg.

Mephisto: "Verdammt. Schon wieder..."

Wir sehen, daß die Engel Alex vergessen haben.

Alex: [ruft] "Hallo. Heh. Ich bin auch noch da. Hallo..."

Mephisto setzt ein Grinsen auf und legt den Arm um Alex.

Mephisto: "Sag mal, mein Kind. Du trittst doch für die Rechte der Frau ein, richtig?"

Alex: "Dafür würde ich alles geben."

Mephisto: [grinst] "Wir sollten uns unterhalten..."

Er lacht finster und schlendert mit Alex aus dem Bild. Ein Kugelschreiber klickt.

ENDE

Szene blendet zurück zur Rahmenhandlung mit Rick und Mike im Schulhof.

Zum nächsten Skript "Der Regenbogenfalter"